[Empfehlung] Huawei Mate 10 Pro

Hauptpunkt für das Interesse bzw. die Anschaffung des Huawei Mate10 Pro war die Dual-Sim Funktionalität.

Da ich nicht zwei Telefone mit mir herumtragen möchte (Dienstlich und Privat) benutze ich also Dual-Sim Handys, welches es aber in den oberen Klassen selten gibt. Mein altes Smartphone (Microsoft Lumia 950 Dual-Sim) war da schon eine Klasse für sich und ich hatte bedenken das Huawei mir die Freude am Dual-Sim Modus nimmt. Aber ganz im Gegenteil. Funktionen wie Dual-SIM-Active LTE, also beide Sim-Karten mit LTE oder Internetzugriff bei Anrufen (über die 2. LTE Karte) heben die Dual-Sim Vorteile auf ein ganz neues Niveau.

Zusätzlich verfügt das Huawei Mate 10 Pro einen sogenannten PrivateSpace-Modus.
Daher kann man 2 Profile auf seinem Smartphone einrichten. Ein Beispiel für die Benutzung ist die doppelte Installation von Whatsapp, da Whatsapp kein Dual-Sim unterstützt. So habe ich in einem Profil das Sim1 und im anderen Sim2. Der Wechsel ist auch durchdacht. Einfach beim Sperrbildschirm einen anderen Finger (muss man natürlich vorher eingerichtet haben 😉 ) über den Fingerprintscanner halten und schon ist man im Zweitprofil. Weiterer Verwendungszweck ist natürlich wenn man sein Smartphone mal jemand anderen reichen muss. Er/Sie wird den Unterschied nicht erkennen, aber alle privaten Daten/Bilder/Nachrichten sind sicher.

Positiv hat mich auch überrascht das Huawei eine Silikonhülle beilegt und eine Displayschutzfolie anbringt. Dieses schützt das Gerät vor ungewollten Kratzern. Super! Das Gerät liegt super in der Hand. Ich habe mir einen Popklipp besorgt und hinten aufgeklebt. Jetzt kann mit einer Hand selbst die oberen Ecken erreichen. Aber auch der Ein-Hand-Modus kann sich sehen lassen. Bisher kannte ich diesen nur von meinem Windows Phone, und dort war er schrecklich. Einfach seitlich über den Home-Button streichen und schon wird der Bildschirm deutlich verkleinert. So kann man selbst ohne Pop-Klipp alles erreichen.

Wenn ich etwas schlechtes suchen soll fällt mir nur eine Kleinigkeit ein. Das Gerät wurde komplett Entladen geliefert. Ich musste also ganze 10 Minuten Laden bevor ich es benutzen konnte :-). Andere Negativpunkte wie kein SD-Karten oder keinen Klinkeanschluss kann ich nicht bekräftigen. Man hat 100GB nutzbaren Speicher (20GB benötigt das System) – das Reicht oder man nutzt eine Cloud oder einen USB-Stick. Und Headset: Bluetooth ist heute Standard.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.